Anruflinien - Anruf-Sammel-Taxi, TaxiBus, RufBus und mehr

Fahren auf Bestellung

AST - die Kurzformel für das Anruf-Sammel-Taxi – ergänzt oder ersetzt den Linienverkehr insbesondere in den Gebieten, in denen die Fahrgastnachfrage stark schwankt. Die Busse fahren im Gegensatz zum normalen Linienverkehr nur auf Bestellung und bringen die Fahrgäste bis vor die Haustür, sofern diese innerhalb des AST-Bedienungsgebietes liegt.

AST- Linien sind an den Haltestellen und im Fahrplan besonders gekennzeichnet. In manchen Regionen im VRS fahren die Bedarfslinien auch unter den Bezeichnungen TaxiBus, TaxiBusPlus, RufBus oder Anruf-Linien-Taxi (ALT).

So bestellen Sie sich Ihre Linie:

  • Telefonisch anmelden: Melden Sie Ihren Fahrtwunsch bis mindestens 30 Minuten (Bad Münstereifel, Hellenthal, Kall, Mechernich, Schleiden, Weilerswist, Zülpich und im Oberbergischen Kreis: 60 Minuten) vor der im Fahrplan angegebenen Abfahrtszeit bei der örtlichen AST-Zentrale telefonisch an.
  • Persönliche Angaben: Nennen Sie Ihren Namen, das Fahrtziel, die Abfahrtszeit, die gewünschte Abfahrtshaltestelle sowie die Anzahl der Personen und ggf. die Anzahl von Gepäckstücken, damit die AST-Zentrale die Fahrzeuggröße an Ihren Bedarf anpassen kann.
  • Dauerbestellung möglich: Wenn Sie regelmäßig zu derselben Uhrzeit fahren möchten, können Sie auch gerne eine Dauerbestellung aufgeben.
  • Ticketkauf: Der Ticketverkauf erfolgt im Fahrzeug zu Beginn der Fahrt. Eine AST-Fahrt kostet innerhalb der Gemeinde 3,80 Euro (Erw.) bzw. 2,80 Euro (Kind). In den Nachbarort kostet eine AST-Fahrt 5,00 Euro (Erw.) bzw. 3,80 Euro (Kind). Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei. Es gilt der VRS-Tarif.

    Fahrgäste mit gültigem VRS-Fahrausweis, Freifahrer, Schwerbehinderte und Fahrgäste gemäß gültiger Mitnahmeregelung etc. zahlen pro Fahrt nur den AST-Zuschlag in Höhe von 2,80 Euro (innerhalb der Gemeinde) und 3,80 Euro (in den Nachbarort).

    Beim TaxiBusPlus im Kreis Euskirchen wird pro Fahrt ein Zuschlag für Erwachsene von 1,00 Euro (in Hellenthal und Schleiden: 1,20 Euro) und 0,50 Euro für Kinder erhoben.

  • Sonstige Bestimmungen: AST-Fahrausweise sind nicht übertragbar und berechtigen zu einer Fahrt. Fahrtunterbrechungen sind nicht möglich. Tiere werden im AST-Verkehr nicht befördert (Ausnahme: Führhunde in Begleitung anspruchsberechtigter Personen, z. B. Sehbehinderte, Blinde.

Alle weitere Bestimmungen der unterschiedlichen AST-Angebote und die Telefonnummern erhalten Sie hier zum Downloaden: