Mobilitätsmanagement

Große Aufgaben – große Chancen

Bildquelle: Marc Venner
Mobilitätsmanagement

„Die Mobilität, wie wir sie heute praktizieren, ist nicht zukunftsfähig.“ Mit dieser Aussage brachte Bundespräsident Horst Köhler im Jahr 2010 bei einer Veranstaltung des ADAC eine zentrale Erkenntnis auf den Punkt: Die autobezogene Mobilität der vergangenen Jahrzehnte stößt an ihre Grenzen. Klimaerwärmung, Energiewende und demografischer Wandel zwingen Gesellschaft und Politik dazu, neue Lösungsansätze und Alternativen zum motorisierten Individualverkehr zu finden.

Die Realität in den Kommunen zeigt: Innovative Konzepte entstehen da, wo Menschen über alle Fachbereiche konstruktiv zusammenarbeiten, wo Bürgerinnen und Bürger mit ihren Bedürfnissen ernst genommen werden und wo der Informationsaustausch über die kommunalen Grenzen hinaus funktioniert. Dann können auch kleine Maßnahmen große Wirkung entfalten: Bustrainings oder Fußgängerchecks, bei denen Seniorinnen und Senioren Alltagswege analysieren und einüben können, eine Mobilitätsberatung im Betrieb, die Mitarbeiter aufs Rad bringt, ein Mobilitäts-Aktionstag in der Schule, bei dem Eltern, Kinder und Lehrer ihr Mobilitätsverhalten überdenken, oder eine Fortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen.

Konkrete Angebote

Die Koordinierungsstelle Mobilitätsmanagement vernetzt Kommunen, Verkehrsanbieter, Betriebe, Schulen und andere Mobilitätsdienstleister. Das Angebot der Koordinierungsstelle reicht dabei von der persönlichen Beratung über die Organisation eines Informations- und Erfahrungsaustauschs bis zu Qualifizierungsmaßnahmen und der Vermittlung von Kooperationen. Alle Leistungen sind für Kommunen und Verkehrsunternehmen im VRS kostenlos.

Wir werden aktiv

Die Koordinierungsstelle Mobilitätsmanagement beim VRS ist eine von vier Partnern im Zukunftsnetz Mobilität NRW und setzt sich für sichere und lebenswerte Städte und Gemeinden im Regierungsbezirk Köln ein. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die Ausarbeitung von Beratungsangeboten für Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen auf der Grundlage der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auch für Unternehmen hält die Koordinierungsstelle ein breites Spektrum an Beratungs- und Serviceleistungen rund um die betriebliche Mobilität bereit. Eine weitere Zielgruppe ist die Generation 60plus, die für Kommunen und Verkehrsbetriebe zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Kontakt

Sie haben konkrete Fragen, die Sie mit uns besprechen möchten? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir nehmen uns gerne die Zeit, Ihren Fragen auf den Grund zu gehen und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu besprechen. Oder schreiben Sie uns einfach ein E-Mail:

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Mobilitätsmanagement/Verkehrssicherheit
Glockengasse 37–39
50667 Köln
Telefon: 0221 - 20808-0
Fax: 0221 - 20808-40

E-Mail: zukunftsnetz-mobilitaet@vrsinfo.de