Die Angebote der VRS-Schulberatung

Unterstützung für Schulen und Kommunen

Bildquelle: Marcus Gloger
Schulberatung im VRS

Theoretische Unterweisungen sind gut, praktisch erfahrene Verkehrswirklichkeit ist besser. Daher hat die VRS-Koordinierungsstelle ein breites Angebot an Verkehrssicherheits- und Mobilitätsbildungsmaßnahmen entwickelt, mit denen Kommunen ihre Bildungseinrichtungen unterstützen können.

Da viele Schulen und Kindergärten mit ihren Alltagsaufgaben bereits mehr als ausgelastet sind, ist Mobilitätsbildung vor allem dort von Erfolg gekrönt, wo eine aktive Unterstützung der Schulen durch die Kommunen gegeben ist. Eine gute Zusammenarbeit von Verwaltung, Schulen, Polizei und Mobilitätsdienstleistern auf kommunaler Ebene ist Voraussetzung für eine sichere, kinderfreundliche Kommune.

Daher unterstützt die Koordinierungsstelle die Kommunen und Schulen beim Aufbau ihres kommunalen Netzwerkes und bietet Beratung sowie ein breites Spektrum altersspezifischer Unterrichtsmaterialien für die Primarstufe und die Sekundarstufe auf Grundlage der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an.

Das Angebot richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, an Schulträger und Schulen, aber auch direkt an Eltern. Die Materialien befähigen Lehrerinnen und Lehrer, praxisnah, ohne große Vorbereitung das Thema Mobilitätserziehung anzubieten. Alle Materialien können beim VRS bestellt werden. 

VRS-Schulberatung erhält Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

UN-Dekade 2014 - Auszeichnung Schulberatung

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die VRS-Koordinierungsstelle „Mobilitätsmanagement“ für ihr Wirken in der Schulberatung als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

Mehr unter: Pressemeldungen