Erneuerung der Oberleitung zwischen Brühl und Sechtem ab 3. Januar 2018

Fahrplanänderungen bei den Linien RE 5, RB 26 und RB 48

Ab dem 3. Januar 2018 (5 Uhr) wird die Oberleitungsanlage zwischen Brühl und Sechtem erneuert. Aufgrund dieser Bauarbeiten kommt es auf den Linien RE 5, RB 26 und RB 48 zu umfangreichen Fahrplanänderungen.

In einer ersten Bauphase vom 3. bis 15. Januar 2018 wird jeweils eines der beiden Gleise zwischen Brühl und Sechtem gesperrt. Zwischen Köln Hbf und Bonn-Mehlem stehen Ihnen aufgrund der Sperrung eines Gleises zwei Fahrten pro Stunde und Richtung zur Verfügung.

Die Fahrplanänderungen im Detail:

  • RE 5 (Koblenz - Wesel):
    In Fahrtrichtung Köln -> Koblenz kommt es zu Fahrzeitenänderungen. Die Haltepunkte Sechtem und Roisdorf werden in dieser Zeit zusätzlich angefahren.
    In Fahrtrichtung Koblenz -> Wesel kommt es zwischen Brühl und Wesel zu Fahrzeitenänderungen.

  • RB 26 (Koblenz - Köln):
    In Fahrtrichtung Köln Messe/Deutz -> Koblenz kommt es zu Fahrzeitenänderungen zwischen Brühl und Remagen. Alle Züge enden in Remagen. Für eine Weiterfahrt nach Koblenz ist ein Umstieg in Remagen erforderlich. Zwischen Remagen und Mainz verkehrt die RB 26 planmäßig.
    In Fahrtrichtung Koblenz -> Köln Messe/Deutz kommt es zu Fahrzeitenänderungen zwischen Roisdorf und Köln Messe/Deutz. Alle Züge enden in Remagen. Für eine Weiterfahrt nach Köln Messe/Deutz ist ein Umstieg in Remagen erforderlich.

  • RB 48 (Bonn-Mehlem - Wuppertal-Oberbarmen):
    Alle Züge der RB 48 fallen zwischen Bonn-Mehlem und Köln Hbf aus!
    Um wochentags die Kapazität während der Hauptverkehrszeit zu erhöhen, fährt ein Zusatzzug ab Bonn Hbf um 06.15 Uhr nach Köln Hbf.

    Bitte beachten Sie: Die Fahrten der RB 26 werden von den Eisenbahnverkehrsunternehmen TransRegio und National Express gefahren. Ab Mittwoch, den 10. Januar, ändern sich die Fahrzeiten noch einmal geringfügig.

 

Weitere Bauphasen:

  • 3. Februar bis 17. Februar: Für die Montage der Stahlgittermasten und die Installation der Ausleger ist ebenfalls eine jeweils eingleisige Sperrung notwendig. Zwischen Altweiber und Rosenmontag werden die Arbeiten ausgesetzt, um das komplette Verkehrsangebot auf der Schiene anbieten zu können.
  • 24. Februar bis 10. März: Eines der beiden Streckengleise zwischen Brühl und Sechtem wird gesperrt. Alle spannungsführenden Teile, also Fahrdraht, Leitungen und Konstruktionen werden auf dem Abschnitt vollständig ausgetauscht und an die neuen Maste gehangen. Anschließend wird die Anlage in Betrieb genommen. Außerdem werden alte Betonmasten zurück gebaut.
  • 17. März bis 26. März: Die gleichen Arbeiten wie im Zeitraum vom 24. Februar bis zum 10. März werden entlang des anderen Streckengleises durchgeführt.
  • An den Wochenenden 24. Februar bis 26. Februar, 3. März bis 5. März sowie 17. März bis 19. März (jeweils Samstagmorgens bis Montagmorgens Betriebsbeginn) ist eine Vollsperrung notwendig.


Informationen zu den während der einzelnen Bauphasen gültigen Fahrplänen erhalten Sie jeweils aktuell bei den Verkehrsunternehmen unter:

bauinfos.deutschebahn.com

www.nationalexpress.de/baumassnahmen 

https://www.mittelrheinbahn.de/aktuelles/fahrplanaenderungen-zwischen-koblenz-und-koeln.html