VRS-Logo
Newsletter Überschrift Januar 2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

in der knackig-kurzen Karnevalssession 2017/2018 reiht sich ein närrischer Termin an den anderen. Auch „Loss mer singe – op Jöck“ läuft schon wieder auf vollen Touren. Weil die Einlasskarten wie immer ruckzuck vergriffen waren, haben wir einige für Sie beiseitegelegt. Wie Sie je zwei der begehrten Tickets gewinnen können, finden Sie ebenso in unserem aktuellen Newsletter wie die wichtigsten Informationen zur am 15. Januar startenden Verkehrserhebung und den seit Jahreswechsel geltenden neuen Tarifen.

Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre!

Ihr VRS-Newsletter-Team

Neues zum Jahresstart

Neues zum Jahresstart

Im VRS-Gebiet gelten seit Jahresstart neue Tarife. Mit durchschnittlich 1,1 Prozent fällt die Anpassung so gering aus wie nie zuvor. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig: Einzel- und 4erTickets für Erwachsene können bis 31. März ohne Aufschlag genutzt werden, danach ist der Differenzbetrag zusätzlich fällig. Einzel- und 4erTickets für Kinder sowie Tagestickets 1 Person bzw. 5 Personen behalten ihre Gültigkeit, da dort keine Tarifanpassung stattfand.

Mehr Infos...

KarnevalsTicket: Sechs Tage, ein Ticket, ganzer VRS

KarnevalsTicket: Sechs Tage, ein Ticket, ganzer VRS

Mit dem VRS-KarnevalsTicket sind Feierlustige ganze sechs Tage lang von Weiberfastnacht bis einschließlich Veilchendienstag im erweiterten VRS-Netz mobil. In diesem Jahr wird es das KarnevalsTicket erneut allein auf digitalem Wege geben: entweder als HandyTicket via Smartphone oder als OnlineTicket im VRS-Ticketshop. Der Preis für das KarnevalsTicket beträgt in diesem Jahr 24,54 Euro.

Mehr Infos...

Neue Mobilitätsmanager erhalten ihre Urkunden

Neue Mobilitätsmanager erhalten ihre Urkunden

Es werden immer mehr: 74 Mobilitätsmanager haben das Verkehrsministerium NRW und das beim VRS angesiedelte „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ inzwischen ausgebildet. Die 20 Absolventen des mittlerweile vierten Lehrgangs „Kommunales Mobilitätsmanagement“ erhielten Anfang Dezember in Düsseldorf ihre Urkunden. Ziel der Initiative: Städte und Gemeinden bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte unterstützen und so sicheren, bezahlbaren und umweltschonenden Verkehr fördern.

Mehr Infos...

VRS-Verkehrserhebung 2018

VRS-Verkehrserhebung 2018

Fast zehn Jahre nach der letzten startet der VRS seine aktuelle Verkehrserhebung. Ab Montag (15. Januar) zählen und befragen rund 500 Interviewer Fahrgäste in Bus und Bahn. In einer Minute erkundigen sie sich bei den Kunden nach Reiseweg, Zweck der Reise und benutztem Ticket. Persönliche Daten werden nicht erhoben. Die gewonnenen Daten dienen nicht nur der fairen Einnahmenaufteilung zwischen den VRS-Verkehrsunternehmen, sondern auch der weiteren Optimierung des ÖPNV.

Mehr Infos...

Neu: Status-Informationen zu Rolltreppen und Aufzügen

Neu: Status-Informationen zu Rolltreppen und Aufzügen

Seit Dezember 2017 bietet die VRS-Fahrplanauskunft Informationen zum Status der Aufzüge und Rolltreppen in den DB-Stationen. Diese werden ständig aktualisiert, so dass Ausfälle zeitnah dargestellt werden können. Zu finden sind die Informationen im Haltestellen- und Linieninformationssystem oder in der Fahrplanauskunft unter „Info“ zu den jeweiligen Haltestellen. Zusätzlich werden die Aufzüge und Rolltreppen mit ihrem Standort auf der Karte mit Symbolen dargestellt.

Mehr Infos...

Reaktivierung der Bahnstrecke von Meinerzhagen nach Lüdenscheid

Reaktivierung der Bahnstrecke von Meinerzhagen nach Lüdenscheid

Mit einer Sonderfahrt wurde am zweiten Adventswochenende die Reaktivierung der Strecke Köln – Meinerzhagen – Lüdenscheid gefeiert. Der Halt Brügge schließt seit dem Fahrplanwechsel die Lücke im Netz. Stündlich bringt die Regionalbahn 25 (Oberbergische Bahn) die Reisenden bis nach Meinerzhagen. Alle zwei Stunden wird die Strecke bis nach Lüdenscheid verlängert. Die Fahrt für die gesamte Strecke dauert rund zwei Stunden und kostet im NRW-Tarif regulär 24,60 Euro.

Mehr Infos...

Gewinnen Sie Einlasskarten für „Loss mer singe - op Jöck“!

Gewinnen Sie Einlasskarten für „Loss mer singe - op Jöck“!

Die Einlasskarten zu „Loss mer singe - op Jöck“, den Einsingabenden in den Karneval, die der VRS seit vielen Jahren im ganzen Verbundgebiet möglich macht, waren wieder weg wie warme Semmeln. Diesmal haben wir aber extra für Sie Karten zurückgehalten! Wir verlosen jetzt je 5 x 2 Karten für die „op Jöck“-Mitsingabende in Wipperfürth (24.01.) und Bergisch Gladbach (31.01.)! Einfach bis zum 15. Januar eine E-Mail an uns senden – Stichwort „LMS op Jöck“ plus Ihr Wunschort. Viel Glück!

Zur Gewinnspiel-Teilnahme...

Impressum

Herausgeber:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37 - 39
50667 Köln

Telefon: 0221 / 20 80 8-0
Telefax: 0221 / 20 80 8-40
E-Mail: newsletter@vrsinfo.de
Internet: www.vrsinfo.de

Geschäftsführung:
Michael Vogel
Dr. Norbert Reinkober
Amtsgericht Köln
HRB 16883
USt-IdNr. DE 122 660 26 3
St.Nr. 215/5844/0543

Verantwortliche Redakteurin: Jessica Buhl
E-Mail: redaktion@vrsinfo.de
Telefon: 0221 / 2 08 08 - 57
Telefax: 0221 / 2 08 08 - 857
Fragen zu Fahrplan und Tarif?
Schlaue Nummer 0 180 6 50 40 30
(Festnetz 20ct/Anruf;
Mobilfunk max. 60ct/Anruf)


Newsletter abmelden
Sie möchten sich abmelden?
Dann klicken Sie bitte hier .
Newsletter-Footer