03.02.2017

Mit dem Bus zur Aquarena

Neue Haltestelle am Freizeitbad ist fertiggestellt


Pulheim/Köln, 3. Februar 2017. Auch mit dem Bus kann man die Bäderlandschaft Aquarena in Pulheim-Stommeln ab sofort bequem erreichen. Die neue Haltestelle für die Regionalbuslinie 970, die gleichzeitig Abfahrtsstelle für das Anrufsammeltaxi ist, wurde jetzt fertiggestellt. Dr. Norbert Reinkober vom Nahverkehr Rheinland (NVR) als Zuwendungsgeber, Berthold Rothe, Dezernent des Rhein-Erft-Kreises, zuständig für Tiefbau und ÖPNV, Martin Schmitz, Geschäftsführer der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG), Jens Batist, der  1. Beigeordnete der Stadt Pulheim und Dierk Timm, der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Verbandsversammlung des NVR, haben die neue Haltestelle heute offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Rat und Verwaltung der Stadt Pulheim, die verkehrslenkenden Behörden, der Rhein-Erft-Kreis und die  REVG hatten im Vorfeld verschiedene Bushaltestellenlösungen diskutiert. Am 25. Februar 2015 hatte der Ausschuss für Tiefbau und Verkehr der Stadt Pulheim die jetzt verwirklichte Lösung beschlossen. Der Rhein-Erft-Kreis als Straßenbaulastträger und die Stadt hatten am 3. und 16. September 2015 eine Verwaltungsvereinbarung zur Baudurchführung durch die Stadt Pulheim unterzeichnet. Der am 8. September 2015 gestellte Finanzierungsantrag ist am 19. Oktober 2015 vom Zweckverband Nahverkehr Rheinland im Rahmen seines Haltestellensonderprogramms bewilligt worden. Der finanzielle Gesamtaufwand für Planung, Bodenuntersuchung, Vermessung, Verkehrslenkung und Baukosten beträgt rund 210.000 Euro (die Schlussrechnung befindet sich in der Prüfung). Die Fördermittel belaufen sich auf insgesamt 158.000 Euro.

Die Attraktivität des Nahverkehrs wird gestärkt
„Ich freue mich, dass wir heute die neu errichtete Haltestelle Aquarena in Pulheim-Stommeln offiziell in Betrieb nehmen können. Mit dieser Investitionsmaßnahme ist die Bäderlandschaft Aquarena nun deutlich besser ans ÖPNV-Netz angeschlossen. Das ist gut investiertes Geld für unsere Kunden und stärkt die Attraktivität des Nahverkehrs“, so NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober.
Mit den Bauarbeiten wurde im August 2016 begonnen. Nach Abschluss der Arbeiten sind Geländer, Wartehäuschen, Papierkörbe und Fahrgastinformationsstellen geliefert, aufgestellt und montiert worden.

Die Inbetriebnahme der Haltestelle Aquarena hat eine längere Vorgeschichte. Am 16. Dezember  2002 ist der Linienweg der Regionalbuslinie 970 am Dorfanger Stommeln verändert und über die Hauptstraße in Richtung Fliesteden und weiter bis Niederaußem geführt worden. Damals wurden die Ortsmittehaltestelle Haus Schauff aufgegeben und die beiden Haltestellen Kirchplatz und Gartenstraße eingeführt. Der Rhein-Erft-Kreis hat im Jahr 2014 den Dorfanger umgestaltet und die neue barrierefreie und zentrale Bushaltestelle eingerichtet. Die Aquarena ist Anfang 2016 eröffnet worden. Im Vorfeld hatten die Stadtverwaltung, der Ausschuss für Tiefbau und Verkehr und die verkehrslenkenden Behörden, der Rhein-Erft-Kreis und die Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft verschiedene Lösungen für die Bushaltestelle in der Nähe der Bäderlandschaft diskutiert.

Weitere in Stommeln vorgesehene Maßnahmen sind die barrierefreien Gestaltungen der Haltestellen Eschgasse (die im vergangenen Jahr zunächst vereinfacht als Ersatz für die Haltestelle Kirchplatz eingerichtet wurde, damit die drei Haltestellen Eschgasse, Aquarena und Dorfanger in einem gleichmäßigen Abstand zueinander liegen) und der Bau der Haltstellen Alte Brauerei und Nußbaumer Weg, die auf der Venloer Straße Richtung Pulheim neu eingerichtet werden. Die Grundlage dafür bietet der Beschluss des Ausschusses für Tiefbau und Verkehr vom 17. Februar 2016, mit dem die Haltestellensituation neu geordnet worden ist.

 

Auf dem Bild sind zu sehen (v.l.): Jens Batist, erster Beigeordneter der Stadt Pulheim, Bertold Rothe, Dezernent des Rhein-Erft-Kreises, Martin Schmitz, Geschäftsführer der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG), Dierk Timm, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Verbandsversammlung des NVR sowie NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober.

Pressekontakt:
Nahverkehr Rheinland GmbH            
Benjamin Jeschor                    
Stellvertretender Pressesprecher            
Tel.: 0221/ 20808-471                
Fax: 0221/ 20808-8471                
benjamin.jeschor@nvr.de        

Stadt Pulheim
Dirk Springob
Pressestelle
Tel.: 02238/ 808-107
Fax: 02238/808-55107
dirk.springob@pulheim.de