27.03.2017

VRS bietet Auszubildenden neues günstiges Ticketangebot

Mit dem AzubiTicket sind auch Absolventen von Bundesfreiwilligendienst oder FSJ ab August deutlich preiswerter unterwegs


Köln, 27. März 2017. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2017 sind Auszubildende im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) mit dem neuen AzubiTicket günstiger unterwegs: Das im freien Verkauf erhältliche Abo kostet monatlich 58,40 Euro und ist rund um die Uhr im erweiterten Netz des VRS gültig. Mit dieser Mobilitäts-Flatrate sind aber nicht nur Azubis, sondern auch Teilnehmer von Bundesfreiwilligendienst (BuFD), Freiwilligem Sozialen Jahr (FSJ) und Freiwilligem Ökologischem Jahr (FÖJ) mobil.

„Mit dem AzubiTicket können wir endlich auch Auszubildenden ein in der Konzeption dem JobTicket vergleichbares und damit günstiges Angebot machen“, freut sich Michael Vogel, Leiter der Abteilung Tarif und Vertrieb beim VRS. „Das neue Abo ist an den Bedürfnissen und dem Budget der jungen Leute ausgerichtet. Es gilt dabei nicht nur für die Fahrten im Rahmen der Ausbildung, sondern auch für Fahrten in der Freizeit“, so Michael Vogel weiter. Hinzu kommen attraktive Mitnahmeregelungen: Wer ein AzubiTicket hat, kann montags bis freitags ab 19 Uhr sowie ganztägig an Wochenenden und Feiertagen eine weitere Person, bis zu drei Kinder von 6 bis 14 Jahren und ein Fahrrad mitnehmen. Außerdem ermöglicht das AzubiTicket das Carsharing mit cambio und die Nutzung der KVB-Leihräder in Köln ohne monatliche Grundgebühr. In der Region stehen über 120 Carsharing-Standorte und in Köln über 1.400 Leihräder zur Verfügung. Die KVB-Leihräder sind dann in den ersten 30 Minuten pro Miete kostenlos. Bei beidem müssen die Nutzer allerdings mindestens 18 Jahre alt sein.

Weitere Angebote des Ausbildungstarifs
Wer kein Abo abschließen möchte, ist auch weiterhin wie bisher mit dem MonatsTicket Azubis/Schüler flexibel mobil. Schüler können außerdem wie bisher auch das StarterTicket nutzen. Neu ist hier ab dem 1. August die freie Wahl der Start- und Zielkommune: beides kann unabhängig vom Schul- und Wohnstandort gewählt werden. Zeitgleich öffnet sich das DualTicket für Berufsschüler - und zwar dann, wenn ihre Berufsschule dieses Angebot per Rahmenvertrag für alle Schüler gebucht hat. Durch diese solidarische Abnahme kann das DualTicket mit 42,20 EUR pro Monat und Schüler besonders günstig angeboten werden.

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de