Unterstützung für Lehrerinnen und Lehrer

Der VRS bietet Hilfestellung auf allen Ebenen

Gute Ideen bekannt machen, die richtigen Ansprechpartner vermitteln, Netzwerke stärken oder die Organisation eines Mobilitätstags in der Schule erleichtern: Die Koordinierungsstelle Mobilitätsmanagement beim VRS unterstützt Lehrerinnen und Lehrer bei der Mobilitätserziehung mit vielen Beratungs- und Serviceangeboten.

Vermittlung von Ansprechpartnern

Wer Jugendliche dazu bringen möchte, ihre Verkehrsrealität zu hinterfragen oder positiv zu beeinflussen, bringt sie am besten in Kontakt mit den Menschen, die Verkehrsräume gestalten, Mobilität anbieten und für die Einhaltung der Verkehrsregeln zuständig sind: Stadt- und Verkehrsplaner, Vertreter des Stadtrats, Polizei, Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe ...

Der VRS vermittelt die richtigen Ansprechpartner für Schulumfeldbegehungen, Diskussionsrunden oder Fachveranstaltungen und hilft dabei, Kooperationspartner für Aktionen rund um die Mobilitätserziehung zu finden.

Mobilitätstage an Schulen (inkl. Ausleih-Materialien)

Mobilitätstage, Projektwochen, Aktionen: Der VRS unterstützt Schulen bei der Durchführung von Mobilitätstagen und -wochen. So kann das Thema Mobilitätserziehung, befreit vom 50-Minuten-Takt, ausführlich mit Schülerinnen und Schülern diskutiert und in der Praxis erfahren werden.

Die Koordinierungsstelle Mobilitätsmanagement stellt dafür kostenlose Materialien zur Verfügung, wie zum Beispiel eine Fahrradparcourskiste, ein Glücksrad, einen Pavillon, ein Tempo-30-Bahnenset, eine Buttonmaschine oder Ausstellungen zum Thema Radfahren und „Bewegung–Gesundheit – Mobilität“.

Arbeitskreise und Fachgruppen

Der VRS berät und unterstützt Kommunen beim Aufbau eines kommunalen Arbeitskreises zur „Mobilitätserziehung“. In diesem Arbeitskreis vor Ort treffen sich die Vertreter aus Schulen, Kommune, Polizei und freien Trägern.

Fachgruppe Mobilitätsbildung

Die Fachgruppe „Mobilitätsbildung“ beim VRS dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch. Aktuelle Fragen und Probleme zur Mobilitätsbildung an Schulen stehen im Mittelpunkt der Diskussion. Eingebunden sind Vertreter aus dem Schul- und Verkehrsministerium, der Bezirksregierung, Fachberater, Mobilitätskoordinatoren an Schulen und interessierte Lehrer. Experten von Polizei und aus Verbänden werden beratend hinzugezogen.

Kontakt

Sie möchten mehr wissen? Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail:
Telefon: 0221 - 20808-0
E-Mail: schulberatung@vrsinfo.de