Fachforum „Das selbstfahrende Auto: Die Lösung für die Verkehrsprobleme?“

Programm und Anmeldung - Fachforum am 13. Juni 2016 in Köln

Das Mobilitätsverhalten in unserer Gesellschaft verändert sich grundlegend. Die nächsten Jahre und Jahrzehnte werden geprägt sein vom Klimawandel, der Verknappung und Verteuerung fossiler Energieträger sowie anderer Rohstoffe.

Wird das selbstfahrende Auto innerhalb eines Jahrzehnts unsere Mobilität drastisch verändern? Wir wollen mit Ihnen gemeinsam über die Frage diskutieren, welche Auswirkungen dieses neue Verkehrsmittel bei Ihnen in den Kreisen, Städten und Kommunen in der Verkehrsplanung und im ÖPNV haben kann und wie die Vorteile sinnvoll genutzt werden können.

Link mit Anmeldung zum Fachforum "Autonomes Fahren" am 13.06.2016

 

Programm

11:30 Uhr - Anmeldung und Begrüßungskaffee

12:10 Uhr - Begrüßung - Gisela Walsken, Regierungspräsidentin Köln, Dr. Norbert Reinkober, VRS-Geschäftsführer, und Winfried Pudenz, Abteilungsleiter Straßeninfrastruktur u. Straßenverkehr (MBWSV NRW)

12:30 Uhr - „Selbstfahrende Autos: Wohin geht die Reise?“ - Die Auswirkungen des selbstfahrenden Autos auf die Kommunen und auf den Verkehrsmittelmix - Michael Schramek, Vorsitzender NiMo e.V. und Geschäftsführer EcoLibro GmbH

13:15 Uhr - Kaffeepause mit kleinem Imbiss

13:45 Uhr - „Selbstfahrende Autos: Science Fiction oder heute bereits Realität?“ - Marko Gustke, Koordinierungsstelle Vernetztes und Automatisiertes Fahren beim Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)

14:05 Uhr - „Selbstfahrende Autos: Städte für Menschen? Städte für Autos? Oder Beides?“ - Auswirkungen und Handlungsansätze für die kommunale Verkehrsplanung - Dr. rer. pol. Hendrik Koch (mobilité Unternehmensberatung GmbH)

14:25 Uhr - „Selbstfahrende Autos: Ist das selbstfahrende Auto das Ende des ÖPNV in Stadt und Land?“ - Dr. Stephan Rolfes (Vorstand Stadtwerke Osnabrück)

14:45 Uhr  - Offene Podiumsdiskussion mit den Vortragenden

15:30 Uhr  - Ende des Fachforums